Kontaktieren Sie uns

Wie können wir sie unterstützen?

LUTZ Wissensdepot ist von der Projektplanung, Umsetzung und Betrieb bis hin zur Unternehmensführung der kompetente Partner an Ihrer Seite. Wir geben unsere Erfahrung aus 90 Jahren Aufzugstechnik gezielt weiter – für Ihren Projekterfolg. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihr Anliegen:

Ihr Ansprechpartner

Anne Zerno

Tel: +49 (0) 40 82217 4111

Anne Zerno verfügt über jahrlange Erfahrungen in der Technischen Anlagenüberwachung. Ihre fundierten technischen Kenntnisse reichen bis in das kleinste Detail. Sie ist erster Ansprechpartner, wenn es um Technik geht.

+49 (0) 40 82217 4111

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Sicherheit ohne Kompromisse

Weil der Betreiber immer haftet: Risiken mit Sicherheit begegnen

Wir kennen die Technik und wissen, auf was es bei einer Prüfung ankommt.

Schutz ohne Kompromisse: Gefährdungsbeurteilung (GBU) durch LUTZ Wissensdepot

Eine Gefährdungsbeurteilung (GBU) umfasst alle relevanten Punkte, die die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb einer Aufzugsanlage gewährleisten. Das in seinem Umfang einzigartige LWD-Prüfprotokoll zum Stand der Technik umfasst 75 konkrete Einzelpunkte, die als Basis einer fundierten Risikoeinschätzung und der daraus folgenden Schutzmaßnahmen dienen. Zahlreiche Bilder, die vor Ort aufgenommen werden, visualisieren den Zustand und das Umfeld der Anlage. Eine GBU ist vor Inbetriebnahme einer Anlage Pflicht und muss auch bei Veränderung der Gebäudenutzung durchgeführt werden.

Wozu ist der Aufzugsbetreiber verpflichtet?

Eine GBU ist vor Inbetriebnahme einer Anlage Pflicht und muss regelmäßig überprüft werden. Gibt es Änderungen zum Stand der Technik? Wurde die Anlage modernisiert? Gibt es eine Veränderung bei der Gebäudenutzung? Im Rahmen der Betreiberpflichten führen wir in unserer GBU neben einer Zustandsbewertungen der Anlage auch die gesetzlich vorgeschriebene Auflistung aufzugsexterner Sicherheitseinrichtungen mit auf (z. B. das Vorhandensein einer elektrisch angesteuerten Rauchabzugsleitung, Notstromaggregate oder Druckbelüftungsanlage).

Der Betreiber einer Anlage ist verpflichtet, höchstmögliche Sicherheit zu jedem Zeitpunkt des Betriebes zu garantieren. Dazu muss er mit der GBU einen detaillierten Nachweis über die sichere Nutzung nach dem Stand der Technik und der installierten Schutzmaßnahmen führen.

Merke: Die regelmäßige Wartung der Aufzugsanlage ist nicht ausreichend, denn die Haftung des Betreibers erlischt unter keinen Umständen.

Die Durchführung einer GBU ist für alle Aufzugsbetreiber Pflicht. Ausgenommen sind ausdrücklich Privatpersonen. Wenn im Haushalt jedoch Beschäftigte sind, muss auch hier eine GBU durchgeführt werden.

Sicherheit auf höchstem Niveau

LUTZ Wissensdepot bietet im Rahmen der GBU eine im Detail einzigartige Dokumentation inkl. zahlreicher Abbildungen sowie Zustandsbewertung der Anlage und den sicherheitsrelevanten aufzugsexternen Aggregaten und Einrichtungen. Dazu gehören u.a. die Überprüfung der Notstromaggregate, der Druckbelüftungsanlage sowie die Einhaltung aller Betreiberpflichten. 

Auf die Fachkenntnis kommt es an

Befugt sind fachkundige Personen, die die Normen bzw. Gefahren eines Aufzuges kennen und einschätzen können; Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die enstsprechenden Kenntnisse, so hat er sich fachkundig beraten zu lassen. 

Dauer: 2 Stunden, Begutachtung vor Ort inkl. Berichterstellung

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an!

Wir kennen die vielfältigen Anforderungen und wissen für jedes Thema eine praktikable Lösung, die Sie zufriedenstellen wird!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Betreiberpflichten

Das ordnungsgemäße Betreiben einer Aufzugsanlage ist gesetzlich bis ins Detail festgelegt. LWD ist Ihr Partner und garantiert die Einhaltung des Pflichtenkatalogs sowie einen sicheren Betrieb nach dem Stand der Technik.

Mehr erfahren

Erstellung von Gutachten

Beim Betrieb ist die Sicherheit einer Aufzugsanlage der wichtigste Aspekt. Mit unserer Erfahrung sind Sie auf der sicheren Seite.

Mehr erfahren

Beratung und Schulung

Technische und gesetzliche Anforderungen unterliegen einem kontinuierlichen Wandel. Wir halten Sie mit unseren Schulungen auf dem neuesten Stand.

Mehr erfahren

Das sagt der Gesetzgeber

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet den Arbeitgeber, durch eine Beurteilung zu ermitteln, welchen Gefahren die Beschäftigten während ihrer Arbeit ausgesetzt sein könnten. Daraus wird in der Folge ermittelt, welche konkreten Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Wie der Arbeitgeber die Beurteilung im Detail vorzunehmen hat, regelt das Gesetz nicht.

Nutzen Sie die Expertise von LUTZ Wissensdepot

Wir freuen uns über Ihre Kontaktanfrage. Bitte füllen Sie dazu das Formular aus. Wir werden im Anschluss schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung treten.  

Ihr Ansprechpartner

Anne Zerno

Tel: +49 (0) 40 82217 4111

Anne Zerno verfügt über jahrlange Erfahrungen in der technischen Anlagenüberwachung. Ihre fundierten technischen Kenntnisse reichen bis ins kleinste Detail. Sie ist erster Ansprechpartner, wenn es um Technik geht.

+49 (0) 40 82217 4111